EUR/USD-Trade – Ein Lehrbeispiel – Update 1

Update vom 19.08.2022 - wieder ein Shorttrade

In meinem Artikel vom 10.08.2022 habe ich angekündigt, mir einen Shorteinstieg zu suchen auf Tagesbasis. Natürlich möchte ich euch meinen Shorteinstieg nicht vorenthalten: 

Wieder mit einer Engulfing-Kerze, diesmal mit einer bearish Engulfing, habe ich mir einen Einstieg gesucht. Einstieg und Stop Loss seht ihr rechts markiert. Nun kann man berechtigterweise fragen: Wieso hast du den Stop Loss diesmal nicht wieder über die Vortageskerze gelegt? Der Grund hierfür liegt in der veränderten Situation, was den Widerstandsbereich angeht. Die Vortageskerze ist die besagte Bearish Engulfing-Kerze. Diese hat allerdings einen relativ großen Abstand zu meinem eingezeichneten Widerstand aus dem Video 1 von oben. Da wir jederzeit mit einer Gegenbewegung bis an den Widerstand rechnen müssen, habe ich mich entschieden, meinen Stop Loss etwas zu erhöhen. MERKE: Je größer der Stop Loss, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass der Trade sich für dich entwickelt und in die gewünschte Richtung läuft. 

Die aufmerksamen Leser unter euch werden sich zudem fragen, wo denn nun der Take Profit, also meine Zielzone, geblieben ist. Doch da muss ich euch enttäuschen: Mein Ziel für diese Bewegung liegt weit unterhalb dieses Bildbereiches. Nach meiner Überzeugung werden wir leider in den nächsten Monaten noch eine deutliche Abwertung des EUR zum US-$ erfahren. Wie ich darauf komme? Ich zeige es euch.

 

eurusd3

Abonniere unseren Newsletter jetzt!

Hier seht ihr eine sehr große Bewegung. Der Chart stellt mit jeder Kerze einen Monat dar und zeigt uns den Höhepunkt des EUR/USD-Kurses vom Mai 2014 bis zur aktuellen Situation. 

Mein erstes Ziel für diese Abwärtsbewegung liegt im Bereich um 0,925€. Das ergibt sich aus einem Fibonacci-Retracement, benannt Leonardo Fibonacci. Gepaart mit der Anwendung der Elliot Wellen-Theorie dürften wir hier eine dreiwellige Korrektur in Form einer A-B-C sehen. Dabei ist das erste Ziel der letzten Welle C, in der wir uns befinden aktuell, die 100%-Marke des Fibonacci-Retracements bei ca. 0,925€. Weitere mögliche Ziele liegen noch sehr viel tiefer. 

Nun wisst ihr, weshalb mein Take Profit vom oben vorgestellten letzten Trade nicht im Bereich des Bildes zu finden ist. Der CRV dieses Trades liegt bei ca. 9.  Daran seht ihr, dass mich der Stop Loss oben nicht besonders stört und ich ihn gerne ein Stück weiter nach oben setzen kann, da ich auf der Unterseite riesig viel Platz habe. 

Ich hoffe, ich konnte euch mit dieser ausführlichen Trade-Beschreibung zeigen, wie ich vorgehe, wenn ich einen Trade eröffne. Bei Fragen könnt ihr uns gerne eine E-Mail schreiben.

Disclaimer:
Alle zur Verfügung gestellten Informationen (Kommentare, Hinweise, Ratschläge etc.) dienen allein der finanziellen Bildung und als Denkanstöße. Sie sind nicht als persönliche Anlageberatung zu verstehen. Wir übernehmen keinerlei Haftung für Anlageentscheidungen, die du aufgrund der hier präsentierten Informationen triffst.

Es besteht die Möglichkeit eines Interessenkonflikts. Der Autor könnte im besprochenen Wertpapier investiert sein.

Emanuel Lonz8840 Bearbeitet small
Emanuel Lonz

Impressum DatenschutzPrivatsphäre-Einstellungen
© All rights reserved. Made with by  ComputerSysteme Lonz

Top